Ihr direkter Kontakt zu uns

PHYSIOMED • STEFFEN BARTH
ambulantes / teilstationäres
REHA-Zentrum

Eilper Straße 62
D-58091 Hagen

Telefon: +49(0)2331 - 77636
Fax: +49(0)2331 - 77583
E-Mail: info@reha-hagen.de

Ihre Nachricht an uns

Physio: Kontakt

Physiomed Kontaktformular

SANOTAPE - Anwendungsbereich Knochen und Knorpel

Knochen stellen die Skelett-bildenden Stützelemente des menschlichen Körpers dar. Sie sind von einer Knochenhaut umgeben und bestehen aus Knochenzellen sowie der harten Knochenmatrix (Hydroxylapatit, Calciumphosphat). Knochenstrukturen schützen zudem die inneren Organe und sind Speicher für Mineralstoffe sowie Salze. Im Knochenmark entstehen zudem Blut- und Immunzellen. Knorpel sind eine spezielle Art des Bindegewebes. Man unterscheidet verschiedene Formen des Knorpel, die der jeweiligen Funktion angepasst sind. Knorpelgewebe besitzt eine hohe Druckfestigkeit, ist elastisch verformbar und hat einen hohen Widerstand gegenüber Scherkräften. Darum kommt der Faserknorpel im menschlichen Körper überall vor, wo Stoßdämpfer benötigt werden, also als Gelenkoberfläche in Gelenken und Bandscheiben.

 

Verletzungen der Knochen und Knorpel Ursachen:

Kapsel- und Gelenkverletzungen von Knochen- und Knorpelelementen (Entzündungen, Frakturen) entstehen oft im Rahmen einer übermäßig starken Beanspruchung oder nach Sportunfällen, wie Stauchungen, Verdrehung, Überdehnung und Auskugeln (Luxation). Weitere Ursachen können Unfälle sein, wie Verkehrs-, Arbeits-, oder häusliche Unfälle. Zudem können Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (z.B. Arthrose) Ursache für Beschwerden an Knochen und Knorpelstrukturen sein.

 zurück

Symptome und Beschwerden:

Je nach Art der vorliegenden Verletzung oder Erkrankung leiden betroffene Patienten an unterschiedlichen Symptomen. Es kommt häufig zu Schmerzen in Bewegung und zu Schwellungen. Neben Verletzungen der Knochen können auch angrenzende Strukturen wie Gefäße, Muskeln oder Nervenstränge beschädigt sein.

• Schmerzen in Bewegung

• Schwellungen

• Überwärmung, Rötung

• Eventuell Gelenkerguss

• Eventuell Bluterguss

• z.T. eingeschränkte Belastungs- und Funktionsfähigkeit

 

SANOTAPE®-Therapie - Knochen und Knorpel*

Die SANOTAPE®-Therapie eignet sich sowohl zur Behandlung von Verletzungen an Knochen und Knorpeln als auch zur Behandlung von schmerzhaften, rheumatischen Erkrankungen (z.B. Arthrose). In der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen ist besonders die stabilisierende und schmerzlindernde Wirkung des SANOTAPE®s Therapiemittelpunkt und führt so die Patienten unmittelbar in einen normalen, schmerzfreien Alltag zurück. Verletzungen der Knochen und Knorpel müssen behandelt werden, um dauerhafte Schäden zu vermeiden. Die SANOTAPE®-Therapie eignet sich besonders, um Stabilität von Gelenken nach Verletzungen von Knochen und Knorpeln innerhalb von kürzester Zeit wiederherzustellen. Neu an der SANOTAPE®-Therapie ist, dass die Patienten sich nicht schonen sollen, sondern eine funktionelle Bewegung im gewohnten Bewegungsradius während der Genesungsphase gewollt ist und in die Therapie eingebaut wird.

Das SANOTAPE® wirkt funktionell stützend, lindert sofort die Schmerzen und fördert die Wundheilung in einem außergewöhnlichen Maße. Entzündungen werden durch das SANOTAPE® reguliert, gehemmt und gleichzeitig die Regeneration gefördert.

Besonders für Leistungs- aber auch Freizeitsportler bietet die SANOTAPE®-Therapie eine neue und interessante Alternative ohne Medikamente, Verletzungs- und Trainingspausen an.

Das SANOTAPE® zeigt im Einsatz zur Behandlung von Knochen und Knorpeln folgende Wirkungen:

• funktionell stützend

• schmerzlindernd

• abschwellend

• durchblutungsfördernd

• heilungsbeschleunigend

• entzündungsregulierend /hemmend

• diagnostizierend

• präventiv: Das SANOTAPE® eignet sich besonders für den präventiven und diagnostizierenden Einsatz an Gelenken, um Sehnen, Bänder, Knochen und Muskeln bei hohen Belastungen zu unterstützen und vor Verletzungen zu schützen.

*Die SANOTAPE® -Therapie zur Behandlung von Knochen und Knorpeln, sowie Sehnen, Bändern und Muskeln wird va. im Leistungssport, aber auch im Freizeitsport und Wandern sowie in der modernen Physiotherapie und Rehabilitation  seit Jahren erfolgreich eingesetzt.

 zurück

Die häufigsten Verletzungen der Knochen und Knorpel, die mit der SANOTAPE®-Therapie erfolgreich behandelt werden, sind:

• Fingergelenke 

• Daumensattelgelenk / Rhizarthrose 

• Handgelenk /Karpaltunnelsyndrom  

• Handgelenk – Überbein

• Handgelenk / Sehnenscheide  

• Handgelenk / Stauchungen /Wurzelknochenverletzungen

• Unterarm / Tennis-, Golf-, Mausarm

• Schultergelenk, Schultersteife, Frozen Shoulder

• Schultergelenk, (Om-)Arthrose

• Schultergelenk, / Rotatorenmanschette / Supraspinatustrauma / Impingement

 • Oberarm / Bizepssehnen

• Halswirbelsäule 

• Brustwirkelsäule 

• Lendenwirbelsäule 

• Hüftgelenk 

• Leiste / Adduktoren 

• Knie / Patellagleitlager 

• Kniegelenk / Bakerzysten 

• Kniegelenk / Kreuzbänder 

• Kniescheibe / (Patella-) Innenband 

• Fuß / Marschbruch 

• Fuß / unteres, oberes Sprunggelenk

• Zehengelenke