Ihr direkter Kontakt zu uns

PHYSIOMED • STEFFEN BARTH
ambulantes / teilstationäres
REHA-Zentrum

Eilper Straße 62
D-58091 Hagen

Telefon: +49(0)2331 - 77636
Fax: +49(0)2331 - 77583
E-Mail: info@reha-hagen.de

Ihre Nachricht an uns

Physio: Kontakt

Physiomed Kontaktformular

SANOTAPE - Anwendungsbereich Rehabilitation und Physiotherapie

Zu den Aufgaben der modernen Rehabilitation und Physiotherapie von heute zählen neben der Behandlung von Standardsportverletzungen der Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen auch prä- und postoperative Therapiemaßnahmen sowie Re-Mobilisierungstherapien nach Unfällen, Erkrankungen, Traumata und Operationen. In all diesen Bereichen der modernen Rehabilitation wird die SANOTAPE®-Therapie erfolgreich eingesetzt:

• Orthopädische chirurgische Rehabilitation - Erkrankungen des Bewegungsapparates*

• kardiologische Rehabilitation - Erkrankungen des Herzens, wie z.B. Herzinfarkt*

• neurologische Rehabilitation - Traumata / nach Unfällen

• sportmedizinische Rehabilitation, z.B. Wirbelsäulenverletzungen, Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen

• Polytraumata - komplexe Verletzungen mit der Beteiligung mehrerer Körperteile / Organsysteme

Nie wieder Rückenschmerzen - in Rekordzeit fit! Wir zeigen Ihnen wie.

Manager- Out-Syndrom. Total entstressen, wir lassen Burnout nicht zu!

• Unfallkosmetik - Photonenlaser, zellaufbauender Laser

* In der SANOTAPE®-Therapie werden die kardiologische und orthopädische Rehabilitation nicht getrennt sondern immer kombiniert behandelt.

 

Prä- und postoperativer Einsatz der SANOTAPE®-Therapie

Vor einer geplanten Operation (prä-operative Phase) wird die SANOTAPE®-Therapie eingesetzt, um den verletzten oder erkrankten Bereich auf die Operation und die Tage nach dem Eingriff (post-operative Phase) vorzubereiten. Zum einen wird das umgebende Gewebe stabilisiert, zum anderen angeregt und gedehnt. In bestimmten Fällen kann so mit Hilfe der SANOTAPE®-Therapie eine schnellere OP-Bereitschaft hergestellt werden, wenn z.B. Schwellungen und Hämatome zuerst abklingen müssen bevor operiert werden kann. Dadurch kommt es nach der Operation zu einer normalen Wundheilungsreaktion und einer schnellen Regeneration. Gleichzeitig wirkt das SANOTAPE® antibakteriell und reduziert nach einer Operation Wundinfekte, Wundheilungsstörungen ua. Komplikationen. (Gedehnte, elastische Muskeln lassen sich während der OP besser verschieben/händeln)

Vorteile der prä-/postoperativen SANOTAPE®-Therapie:

• Muskelschwund (Atrophien) werden verhindert

• Muskel- /Sehnenverkürzungen werden verhindert

• Gelenkmobilität erhalten / Gelenkversteifungen verhindert

• Herz-Kreislauf-Stabilität und Vitalität erhöht / bessere Narkoseverträglichkeit

• Schneller Absorption von Blutgerinnseln / Hämatomen • Schnelleres Abschwellen

• Reduktion von Wundinfekten

• Vermeiden von Wundheilungsstörungen

• Schnellere Wundheilung

• Regulation / Hemmung von Entzündungsprozessen

• Vermeiden von Schmerzmitteln ua. entzündungsregulierenden Medikamenten

 zurück

Einsatz des SB-01-Konzept und der SANOTAPE®-Therapie im Bereich Unfall und Rehabilitation:

Nach Traumata und Unfällen stehen folgende Ziele im Mittelpunkt der Therapie:

-Die Befreiung des Patienten von Schmerzen durch den Abtransport und die Verhinderung von Ödemen, Hämatomen und Schwellungen

-Die Rückgewinnung der Beweglichkeit und Kraft (Mobilisierung).

-Die Erhaltung von Kraft, Koordination, Geschicklichkeit und der Kondition 

Diese Ziele können einfach und schnell mit der SANOTAPE®-Therapie unter Verzicht auf Medikamente erreicht werden. Das SANOTAPE® wirkt funktionell stützend jedoch ohne die Bewegung einzuschränken, mindert deutlich die Schmerzen und fördert die Regeneration und Wundheilung auf eine Weise, die die Patienten innerhalb kürzester Zeit genesen lässt.

Prävention - "Weg vom Symptom - hin zur Ursache"

Prätraumatisch -  diese Phase dient der Vermeidung von Unfällen und Sportverletzungen. In der Prävention wird das SANOTAPE® ebenso erfolgreich eingesetzt, um körperliche Schwachstellen oder Stellen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind vor Verletzungen zu schützen. Das SANOTAPE® wirkt hier schon in der Prä (Vor)-Verletzungsphase, denn schon vor dem Auftreten der ersten Beschwerden laufen bereits physiologische Prozesse ab, die erst in den folgenden Tagen und Wochen die ersten Beschwerden verursachen. Damit hat das SANOTAPE in der Prävention nicht nur eine funktionell stützende Funktion sondern wirkt hier bereits auf frühe Entzündungsprozesse und die Wundheilung ein.

Die Vorteile des SB-01-Konzept und des SANOTAPE® sind:

o kein Einsatz von Medikamenten und Spritzen

o keine allergischen Reaktionen

o keine Nebenwirkungen

o problemloses Anbringen und Tragen des SANOTAPEs® an allen Körperstellen

und unverzüglicher Beginn des Stoffwechsels