Ihr direkter Kontakt zu uns

PHYSIOMED • STEFFEN BARTH
ambulantes / teilstationäres
REHA-Zentrum

Eilper Straße 62
D-58091 Hagen

Telefon: +49(0)2331 - 77636
Fax: +49(0)2331 - 77583
E-Mail: info@reha-hagen.de

Ihre Nachricht an uns

Physio: Kontakt

Physiomed Kontaktformular

Rückenerkrankungen

Indikationen

PHYSIOMED STEFFEN BARTH hat sich insbesondere auf die konservative und postoperative Behandlung akuter und chronischer Rückenschmerzen spezialisiert, z. B. :

  • Bandscheibenvorfälle (radikuläre Syndrome)
  • Wirbelkanaleinengungen (Spinalkanalstenosen)
  • Gleiten der Wirbel (Spondylolistehesis)
  • Degenerative Veränderungen der Wirbelgelenke (Facettengelenkserkrankungen)
  • Wirbelgelenksfrakturen

Weg vom Symptom - hin zur Ursache

Rückenschmerzen haben meist komplexe Hintergründe. Unsere Behandlung setzt deshalb nicht nur im Bereich der schmerzhaften Struktur an, vielmehr behandeln wir die bestehenden Funktionsstörungen der Muskulatur, der Gelenke und der Bandstrukturen als Ursache der schmerzhaften Veränderungen.

Schmerzkreislauf

Wir unterbrechen mit Ihnen den Schmerzkreislauf, in dem wir Sie funktionell behandeln.

Therapie

Nach einer ausführlichen Befundung erstellen wir für Sie einen individuellen Therapieplan mit den verschiedensten Therapieformen.

Hierzu gehören:

  • Krankengymnastische Techniken,
  • Manual- und Osteopathische Techniken,
  • spezielle Massageformen,
  • aktive medizinische Trainingstherapie,
  • Wärmeanwendungen,
  • motorische und sensomotorische Ergotherapieformen,
  • Laser-Photonen Medizin,
  • physikalische Medizin und
  • funktionelle, von uns patentierte, SANOTAPE-Verfahren

Sie haben Fragen zu unseren Behandlungsmöglichkeiten?

Rufen Sie uns einfach an (02331/77636) oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der linken Seite.

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein paar Fakten zum Schluß:

Jeder dritte Bundesbürger klagt mindestens einmal im Jahr über Rückenschmerzen.

In der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie zum Bandscheibenvorfall der LWS heißt es "bis zu 90 % chronischen Bandscheibenvorfällen können durch eine konservative Therapie beherrscht werden"

Die Realität: Die Anzahl der Bandscheibenoperation hat sich von 2005-2011 verdoppelt.

Auf dem Wirbelsäulenkongress 2011 in Hamburg betonten die Experten, dass in 85 % der Fälle ein chirurgischer Eingriff überflüssig sei.

Natürlich gibt es auch unausweichliche Operationen, bei denen wir Ihnen im Anschluss gerne bei der Rehabilitation unterstützen. Der tägliche Erfolg unserer konservativen Therapie zeigt jedoch, dass es in den meisten Fällen möglich ist auf eine Operation zu verzichten.