Ihr direkter Kontakt zu uns

PHYSIOMED • STEFFEN BARTH
ambulantes / teilstationäres
REHA-Zentrum

Eilper Straße 62
D-58091 Hagen

Telefon: +49(0)2331 - 77636
Fax: +49(0)2331 - 77583
E-Mail: info@reha-hagen.de

Ihre Nachricht an uns

Physio: Kontakt

Physiomed Kontaktformular

Sprunggelenksverletzungen

Die Sprunggelenksverletzung ist eine der häufigsten Verletzungsform im Sport und führt in unseren Augen zu häufig zu unnötigen Ausfallzeiten. Mit unserem speziellen Behandlungskonzept sorgen wir dafür, dass diese Ausfallzeiten verringert oder vermieden werden. 

Eine richtige und sofortige Vorgehensweise nach dem Auftreten der Verletzung ist wichtig um auftretende Schwellungen so gering wie möglich zu halten oder ganz zu vermeiden. 

Mit unseren speziellen SANOTAPE-Techniken sorgen wir dafür, dass nur die tatsächlich betroffenen Strukturen ruhig gestellt werden und die anderen Strukturen weiterhin belastet werden können. Gleichzeitig unterstütz das SANOTAPE-reflexo die Heilung. Unterstützt wird die Heilung durch gezielte Lasertherapieanwendungen und manuellen Therapieformen. 

Behandlungsbeispiel Supinationstrauma

Wir haben für Sie den Behandlungsverlauf nach einem Supinationstrauma des linken Sprunggelenkes mit Beteiligung Kompression Sustentaculum Tali dokumentiert.

Die Behandlung wurde nach dem SB-01-Konzept mit SANOTAPE/reflexo profi durchgeführt. Der Zeitraum zwischen Unfall und Behandlungsabschluss betrug lediglich 11 Tage (19.11.13 - 30.11.13). Der Patient hat in dieser Zeit schon wieder wettkampfmäßig Basketball gespielt.

Heftige Schwellung, Einblutung und Ödem, sowie Schmerzbeteiligung
Verletztes Bein hoch gelagert, vorbereitet für die erste SB-01-Konzept Therapie
Manuelle Entstauungstherapie mit Lymphdrainagen. Verletztes Bein zur Unterstützung hoch gelagert
Manuelle Entstauungstherapie mit Lymphdrainagen.
Infra-Laseer-Lymphdrainagen: hier unterhalb des malleolus lateralis
Anhand der Verfärbung des Sanofol können wir den Therapieverlauf sichern, durch Hautkennzeichnung wird eine Weichteildiagnostik zur weiteren physikalischen Therapie eingesetzt.
Patient in absoluter Ruheposition, warm mit Hochlagerung des verletzten Beines. Bei Laser-Photonen Therapie trägt der Patient eine Infrarotbrille. Der Patient hat zur wärmenden Gefäßerweiterung eine Fango im Rücken
Hier sieht man den Laser-Scaner in Kombination mit Interferenzstrom und abschwellender Vakuumtechnik.
SANOTAPE/reflexo 13µ hauchdünn individuell appliziert.
1 Strip appliziert im oberen lateralen malleolus Bereich.
Malleolus medialis Applikation mit Einbeziehung des verletzten Sustentaculum Tali
Hauchdünn und faltenfrei werden die peroneus oberhalb des OSG mit reflexo funktionell appliziert.
Malleolus lateralis mit Beteiligung der Außenbänder. Applikation komplett mit Sanofol.
Das verletzte linke Bein wird sofort mit maßgeschneidertem Kompressionsstrumpf überzogen. SANOTAPE eignet sich perfekt, da nur hauchdünn - also Heilkraft hautnah!
Kompressionsstrumpf. Wie zu erkennen befindet sich unerhalb des Kompressionsstrumpf SANOTAPE/reflexo-Heilkraft hautnah.
Hier erkennt man eine verstärkte Sanotape profi Applikation
Diagnostik mit Sanofol. Da wo das Sanofol sich goldgelb verfärbt, ist die genaue Position der Verletzung (Diagnostik). Wo keine Verfärbung stattfindet - auch keine Verletzung.
Genaue Treffsicherheit des Infrarot-Lasers, mit Hilfe der Sanotape-Diagnostik - siehe Verfärbung
Hier eine der verletzten Strukturen, genau eingezeichnet auf der Haut. (oberhalb vom malleolus lateralis) Eine exakte, erfolgreiche Therapie kann nun eingeleitet werden.
Hier erkennt man den Behandlungserfolg schon durch die enorme Abschwellung. Dadurch ist die dorsal planta Inversion ohne Schmerzen möglich. (4.ter Behandlungstag!)
Dorsalextension mit völliger Abschwellung am 5ten Behandlungstag.
Weitere physikalische Ergänzung Außenseite Fuß.
Die Haut wird entfettet und sauber rasiert für einen funktionelles SANOTAPE-Profi-Verband
Laser-Scanner Innenseite Fuß
Über den SANOTAPE/reflexo - Heilkraft hautnah, nass kalte Umschläge unterstützen den positiven Therapieverlauf
Spezielle Anlegetechnik SANOTAPE in drei Materialschichten -Sanofol -Sanotape -hauchdünne Folie
Für das Basketballspiel werden hier spezielle Zügel gesetzt, so dass keine Supination geschehen kann.
Zum Schluss: 1a faltenfrei in 4 Schichten wird der Fuß für das weitere Geschehen frei gegeben
Ein Kompressionsstrumpf wird über Sanotape angezogen. Das Meisterschaftsspiel kann beginnen!
Test auf dem Laufband.
Der Patient, ein Leistungssportler, ist absolut zufrieden.

Resümee:

Bei Patienten mit dieser Indikation und Rehabilitationvorgehensweise, sind keine Rezidive zu erwarten. Bei Einhaltung des SB-01-Konzepts, in Form der 1. Phase, der prätraumatischen Phase, ist weitere Unterstützung gegeben.